Packliste ultraleicht Trekking und Wild-Camping


How LOW CAN YOU GO?

Oder: Wie leicht kann dein Rucksack werden?

 

Falls du es eilig hast, kannst du hier die Checkliste Trekking und Wild-Camping zum Ankreuzen direkt herunterladen!

Download
Packliste-Trekking-Ultraleicht.docx
Microsoft Word Dokument 3.3 MB

Wenn du die besten Empfehlungen und Details nicht verpassen willst, lies weiter!

(Denk nochmal drüber nach: Die 3 Minuten Lektüre werden dir vielleicht 5 kg auf dem Rücken sparen!)

 

Steht dir ein Riesenabenteuer bevor? Trekking und Wild-Camping in der Natur? Wandern nur mit deinem Rucksack und alles was du zum Leben brauchst auf deinem Rücken? Oder hast du das Glück und kannst den Ausflug mit einem guten Freund teilen?

 

Ich finde es unglaublich befreiend, alles was du brauchst bei dir zu tragen.

Ja, der Rucksack wird am Ende des Tages irgendwann schwer auf den Hüften und ja, es wird anstrengend aber JA, es ist einfach das geilste abends den Rucksack abzustellen und dein Schlafzimmer, deine Küche und dein Haus daraus hervorzuziehen!

 

Einsame Landschaften, reißende Flüsse, nichts als Berge und Schafe weit und breit. Der Sonnenuntergang, der Zeltplatz direkt am Meer, der Tee am Morgen bei Meeresrauschen.

 

Ok, kommen wir nach diesen romantischen Vorstellungen nochmal kurz zur Realität zurück. Denn so eine Reise sollte gut geplant sein, Ausrüstung ist das A und O und zwar vor allem nicht zu viel davon mitzunehmen!

 

Empfohlen sind übrigens ca. 10% deines Körpergewichts, dass heißt bei einem Gewicht von 60kg wäre das ein Rucksackgewicht von um die 6kg.

 

 

2015 war ich in Island und bin 4 Tage lang von Landmannalaugar nach Þórsmörk gewandert - einer der schönsten Wanderungen der Welt!

Wir waren zu zweit und konnten uns somit das Gewicht des Zeltes und Essens teilen, aber am Ende des dritten Tages mussten dann trotzdem Blasenpflaster auf meinen Hüftkochen herhalten, um die blauen Flecken vom Rucksack zu lindern!

 

Davon inspiriert habe ich eine ultraleichte Packliste zum Trekking und Camping vorbereitet, die du auch als Worddokument herunterladen, ankreuzen und ausdrucken kannst.

 

Auf dieser Checkliste findest du die multifunktionalsten und leichtesten Dinge, die du zum Camping brauchst.

 

Vermutlich wird dem ein oder anderen etwas in dieser Liste fehlen.

 

Jeder hat seine eigenen "Luxus-Objekte", die er mitnehmen MUSS, obwohl sie vielleicht total überflüssig sind. Und das ist auch okay. Der eine kann keine 3 Tage ohne sein Buch leben, der anderen braucht unbedingt die Lieblingsbürste oder die unverzichtbare Haarspülung.

 

Ich habe hier (m)eine minimale Liste zusammengestellt mit allem essentiellen, das ich für eine Trekkingreise brauche. Aber du kannst natürlich alles zusätzliche mitnehmen, das du für wichtig hälst.

 

>> Solltest du einen Campingausflug mit dem Auto oder Wohnwagen machen und mehr Platz haben, gibt es hier bald die komplette Campingurlaub Checkliste.

 

>> Solltest du eine komplette Packliste fürs Wandern und Zelten suchen, die in einen mittelgroßen Rucksack passt, druck dir hier die ausführlichere Checkliste Wandern und Zelten aus.

P.S.: Die gleiche Checkliste dient auch als Packliste für Hüttentouren, lass einfach den Teil zum Zelten und Kochen weg.

 

 


OK, jetzt aber los:

Geld und Papiere

Tipp: Die Liste für Papiere sieht lang aus, sind aber im Endeffekt ja alles kleine Papiere/Karten.

Gut aufbewahren kann man diese super-platzsparend einfach in einem Zip-Plastikbeutel, so sind sie auch vor Flüssigkeiten geschützt.

 

Bargeld

 

EC-Karte

 

Kreditkarte (ggf. mit der man im Ausland umsonst bezahlen/ abheben kann, z.B. DKB Visa Card)

 

Impfausweis

 

Führerschein

 

Notfallnummern der Bank + von Freunden (macht das Handy mal schlapp)

 

Portemonnaie

 

Tickets (Flug-, Auto-, Hotelreservierung)

 

Auslandskrankenversicherung/ Krankenkassenkarte

 

Personalausweis

 

Reisepass

 

Visum

 

Wanderkarte

 

 

Im Kulturbeutel

Zahnbürste + Zahnpasta

 

Shampoo / Duschgel (gleichzeitig Waschmittel für die Kleidung & Abschminkzeug)

Meine Empfehlung für ein Produkt, was alles kann:

 

Nagelfeile

 

Haarbürste / Kamm

Tipp: Eine kompakte Haarbürste, die trotzdem alle Knoten rauskriegt:

 

Kulturtasche

Mein Tipp: Mini-Kulturbeutel zum Aufhängen:

 

Haargummi

 

Sonnencreme

 

Mooncup

Mein Umwelt - Tipp, mit dem du deine Periode für den ganzen Tag vergessen kannst:

 

Schnelltrocknendes Handtuch

Meine Empfehlung:

 

ggf. kleine Dose Creme für Bodylotion/ Gesichtscreme

 

 

Die kleine Reiseapotheke

Paracetamol (gegen Fieber und Schmerzen)

 

Kohletabletten (gegen Durchfall)

 

Blasenpflaster

 

Normale Pflaster

 

Bepanthen

 

 

 

Essen & Trinken - Wanderausrütung Basic

Magnesium/ Elektrolyt-Pulver

 

Energybars/ Müsliriegel

 

Nüsse + Trockenfrüchte

 

Haferflocken (günstigstes Frühstück mit Wasser angerührt)

 

Teebeutel / Kaffeepulver

 

 

 

Camping - KOchen Unterwegs

Gaskocher (Aufsatz)

 

Gaskartusche

 

Essbesteck

 

Gutes Taschenmesser/ Küchenmesser

 

„Faltbares“ Geschirr (gleichzeitig Schüssel, Teller & Schneidebrett)

 

Tasse (robuste Blechtasse, außen an den Rucksack hängen)

 

Topfset (Topf mit Deckel, der gleichzeitig auch Pfanne sein kann)

 

(Thermosbecher für kältere Gegenden)

 

Wasserflasche

 

Toilettenpapier (= Taschentuch)

 

Lunch-Tuch (für euer Sandwich oder Früchte, wenn ihr mal was zum Mittagsessen mitnehmt – beste Alternative zur Aluminiumfolie)

Feuerzeug/ Streichhölzer

 

WanderRucksack und praktisches Packen

Tagesrucksack

 

Packbeutel + verschließbarer Beutel für dreckige Wäsche

 

Regenhülle für den Rucksack

 

Wasserfeste Tasche/ Beutel für Elektrogeräte

 

 

Kleidung

T-shirt / Top

Tipp: Tshirts fangen den Schweiß unter den Armen natürlich viel besser auf, dass heißt die Longsleeves und Pullover riechen weitaus weniger und können öfter angezogen werden. Also besser mehr Tshirts zum Wechseln und dafür nur 1-2 langärmlige Dinge mitnehmen müssen.

 

Fleecejacke/ Fleecepullover (Persönlicher Tipp: Jacke lässt sich öfter benutzen oder mal offen überhängen, wenn es nicht ganz so kalt ist)

 

Regenjacke (dient gleichzeitig als Windbreaker)

 

Dicke Jacke, federleicht

 

Bikini, Badehose

 

Sonnenbrille

 

Wanderhose, lang (evtl. mit Beinen zum abnehmen, also auch kurz tragbar)

 

Kurze Sporthose (simpel, kann gleichzeitig als kurze Hose unterwegs beim Stadtausflug dienen oder auch als Schlafanzug nachts)

 

Mütze / Kappe

 

Unterwäsche

 

Schlafanzug (Tipp: Nehmt etwas mit, das man theoretisch auch normal anziehen kann, also eine bequeme shorts + Top, das unter Umständen je nach Reiseverlauf auch mal tagsüber getragen werden kann)

 

Socken (Lange gute Paare zum Wandern, kurze zu den kurzen Hosen) Tipp: Nehmt nicht für jeden Tag Socken mit, man kann ein Paar auch mal zwei Tage anziehen, wenn es sein muss ;)

 

 

Schuhe

Bequeme Wanderschuhe schön und gut, aber nach einer 30km Wanderung und den ganzen Tag auf den Beinen gibt es kein besseres Gefühl als: Die Schuhe ausziehen!

Deshalb empfehle ich immer ein zweites Paar Schuhe mitzunehmen. Ich habe gerne Flipflops, die mir dann auch für’s Bad/Duschen nutzen oder einfach normale Schuhe, die ihr unterwegs oder bei Städteausflügen auch mal anziehen könnt.

 

 

Wanderschuhe

 

Wandersandalen / Flipflops / Birkenstock

 

 

 

ZeltAusrüstung

Zelt

 

Luftmatratze

 

Schlafsack

 

Aufblasbares Kissen ODER einen dicken Pulli/Jacke als Kissen nutzen

 

Stirnlampe / Taschenlampe

 

Unterhaltung Nach der wanderung

(Buch/ E-Book)

 

Notizheft + Stift

 

Handy

 

Powerbank

 

Ladekabel

 

 

 


War die Liste hilfreich?

 

Was habe ich vergessen, das für dich unbedingt bei einer Abenteuer-Camping-Wanderreise mit dabei sein muss?

Schreib es in die Kommentare!

 

P.S.: Affiliatelinks unterstützen mich durch eine Provision, kosten euch aber natürlich keinen Cent mehr :)


Hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden.


Ich freue mich auf eure hilfreichen Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare: 0