Mein erster Dolmetscher-Einsatz!


eine indische Hochzeit im spanischen sitges

 

Donnerstag, 20.10.2016.

Neben dem Geburtstag meiner lieben Mutter, auch mein erster Einsatz als Dolmetscherin!

Sprachen: Englisch <> Spanisch.

 

Wir treffen das angehende Brautpaar im heute ausnahmsweise verregneten Sitges, circa 40 Min. südlich von Barcelona.

Sie beschreiben ihre Vorstellungen vom Hochzeitstag, erklären Spiele, indische Traditionen, erwähnen vereinbarte Shootings mit dem Fotografen und und und.

Alles auf Englisch. Beide wohnen bereits ihr ganzes Leben in England, aber wollten ihre Hochzeit schon immer an einem Strand feiern. Sitges soll es sein.

 

Davon wollen sie natürlich ein paar unvergessliche Erinnerungen mitnehmen.

Nicht nur im Herzen, sondern auch in Form von Fotos und Videos. Für sich selbst und ihre Familien und Freunde.

 

Hier kommt Pere ins Spiel. Er ist Videofilmer und hat sich die letzten Jahre über auf Hochzeitsfotografie spezialisiert und wurde den beiden von ihrem Fotografen empfohlen.

Er hat bereits zwei indische Hochzeiten gefilmt und damit schon einen einen kleinen Vertrauensvorteil bei den beiden.

 

 

Was mache ich dabei?

 

Pere ist ein unglaublich guter Videofilmer, hat tolle Ideen und möchte dem Paar seinen Service anbieten.

Sein einziges, kleines, entscheidendes Problem dabei: Die englische Sprache!

 

Er will überzeugen, das Paar emotional erreichen, doch sein Basic - English reicht dafür leider nicht.

Deshalb bin ich dabei und helfe beiden Parteien sich zu verständigen. Durch meine präzise Übersetzung können beide Seiten genauestens ihre Vorstellungen austauschen und Pere kann seinen Service viel besser vermarkten.

 

Leichter gesagt als getan?

 

Ich bin keine professionell ausgebildete Dolmetscherin, sondern Übersetzerin.

Beim Dolmetschen ist es wichtig den richtige Zeitpunkt zu finden, um die Ideen des Gesprächspartners zu übersetzen. Man möchte ihn nicht zu oft unterbrechen, aber muss auch den Dialog ermöglichen und einschreiten, bevor der Gesprächsanteil zu lang zum präzisen übersetzen wird.

 

Man hat keine Zeit um Wörter nachzuschlagen! Alles muss sofort übersetzt werden, keine Zeit für lange Nachfragen. Man muss top vorbereitet und im Thema eingearbeitet sein. Trotzdem kann es immer mal dazu kommen, das man unerwartet etwas nicht weiß. Man muss einen kühlen Kopf behalten und die Situation retten. Gar nicht so leicht, aber auch eine tolle Herausforderung ;-)

 

Und das ganze auch noch auf zwei Fremdsprachen.

Das traue ich mir nur für informale Gespräche wie diese zu. Ein Treffen, bei dem es um politische Themen o.Ä. geht würde ich immer Muttersprachlern überlassen.

 

Es war eine tolle neue Erfahrung und motiviert mich in dem Gedanken irgendwann vielleicht nochmal einen Dolmetscher - Master draufzusetzen. Eine Idee, die ich schon öfter mal hatte und im Hinterkopf behalten, wenn ich irgendwann mal wieder in Deutschland bin!

 

 

DIe Story hinter dem Auftrag

 

Wie immer im Leben geht es um Kontakte, Kontakte, Kontakte.

Gerade in einem Bereich wie Übersetzung und Dolmetschen, in dem die meisten freiberuflich arbeiten, bekommt man viele Aufträge durch Empfehlungen von anderen oder willkürliche Kontakte.

 

Hier ist meine Story dazu:

 

Im April diesen Jahres kommt meine Mutter zu Besuch nach Barcelona.

 

Die ganzen Highlights in Barcelona haben wir schon beim letzten Aufenthalt abgeklappert, also geht's diesmal an die spaßige Sachen:

 

Wahllos Gassen entlang schlendern, so viel Eis, Kaffees, Paella wie wir Lust haben, shoppen in den künstlerischen Läden im Born oder Gracia (Stadtviertel in Barcelona). Ein ausgedehnter Brunch im schon krass überfüllten und touristischen Brunch&Cake. Mini-Wanderung auf der Carretera de las Aiguas, über den Dächern von Barcelona... UND schlussendlich ein Ausflug zum Vall de Nuria - ein Tal in den Pyrenäen.

 

Ok, ich komm' zum Punkt.

 

Auf der letzten Wanderung in diesem wunderschönen Bergtal kreuzen wir immer wieder den gleichen Mann, sein Name ist Pere. Er ist aus Barcelona, liebt die Natur, Wandern, Berge, die Freiheit. Er wandert allein. Wir freunden uns an. Er ist Videofilmer und will sein Englisch verbessern, da er viele internationale Kunden hat.

 

Wir treffen uns ab und zu um sein Englisch und mein Katalanisch zu verbessern. Ein wirklich gutes Tandem. Da wir auch gemeinsame Hobbies wie Wandern und das in-der-Natur-sein haben, haben wir viele Dinge auf denen wir uns in den Fremdsprachen austauschen können.

 

Wir sehen uns immer weniger, aber bleiben in Kontakt. Eines Tages fragt er mich, ob ich zu einer Besprechung mit einem Klienten mitkommen kann, um für ihn zu dolmetschen.

 

Meine Antwort? Klar! Con mucho gusto! I tant!!


Fazit meines ersten dolmetscher-auftrags

 

Begeisterung! Spaß! Nochmal! Nochmal!

 

Ich gebe zu... auch die Stimmung und das Thema Hochzeit ist natürlich eins, das motiviert!

Das Paar fiebert auf ihren besonderen Tag hin und ich helfe ihnen dabei das bestmöglichste Video davon erstellen zu lassen. Gleichzeitig helfe ich Pere seinen Service an den Mann (und seine Frau) zu bringen, helfe seinem Business damit weiter und natürlich auch meinem eigenen.

Win-Win-Win! Für alle drei Seiten.

 

Solche Aufträge sind selten und deshalb weiß ich diese Erfahrung umso mehr zu schätzen!

Mein größeres übergeordnetes Fazit ist allerdings ein anderes:

 

Wir sollten immer offen sein für alle Möglichkeiten, die sich uns bieten.

Morgen, in einer Woche oder einem Monat könnte etwas passieren, was du nie für möglich gehalten hast!


Etwas woran du womöglich noch nie in deinem Leben gedacht hast! Oder etwas von dem du immer dachtest es wäre nichts für dich.

 

Wir wissen nie was in der Zukunft passiert und aus welchen Situationen und Kontakten sich nochmal etwas ergibt...

 

Deshalb... denke und versuche das Unmögliche! Es ist möglicher als du denkst!

 

Möglich, gewöhnlich, einfach kann und macht jeder! Aber bei schwierigeren, unmöglich scheinenden Dingen bist du relativ allein auf weitem Feld... vielen macht die Herausforderung Angst, aber es kann auch eine tolle Chance und viel leichter sein als du denkst.

 


 

Hast du jetzt auch Lust was mit Sprachen zu studieren?
Hier findest du viele interessante Studiengänge mit Sprachen  und Ausbildungen mit Sprachen.


Hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden.


 

Hast du schonmal einen überraschenden oder außergewöhnlichen Auftrag bekommen?

Rein damit in die Kommentare!

 

Ich freue mich auf eure hilfreichen Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare: 0